Häufige Fragen

F?

Was kostet die Pflege?

A.

Leistungen der Verordnung häuslicher Krankenpflege werden von der Krankenkasse übernommen, wenn diese vom Hausarzt verordnet werden. Bei nicht zuzahlungsbefreiten Patienten muss dieser einmalig 10% der erbrachten Leistung für die ersten 28 Tage an die Krankenkasse bezahlen.

Leistungen im Rahmen der Pflegeversicherung werden entsprechend der Vergütungsvereinbarung mit der Pflegekasse in Rechnung gestellt. Die einzelnen Preise können Sie unserem Leistungskatalog entnehmen.

Link: Leistungskatalog der Pflegeversicherung

F?

Kommt immer der gleiche Mitarbeiter?

A.

Pflegedienst Vital ist bemüht dem Patienten feste Mitarbeiter zuzuordnen. Aufgrund Schichtwechsel, Krankheit, Urlaub etc. kann die Pflege nicht durch einen einzigen Mitarbeiter erbracht werden.

F?

Wie lange dauert ein Pflegeeinsatz?

A.

Diese Frage kann leider nicht pauschal beantwortet werden.

Grundsätzlich brauchen wir die Zeit, die der Patient benötigt, um eine individuelle und bedürfnisorientierte Pflege durchzuführen.

F?

Ich möchte am liebsten nur weibliches Pflegepersonal, geht das?

A.

Im Bereich der Körperpflege respektieren wir natürlich den Wunsch nach einer gleichgeschlechtlichen Pflegekraft. Bei der Durchführung einer reinen Behandlungspflege (spritzen, können wir dies leider nicht gewährleisten.

F?

Thema Pflegebegutachtung: Wer kann einen Antrag stellen, welche Leistungen kann ich beantragen, gibt es weitere Leistungen für Demenz, wie lange dauert es von Antragstellung bis zum Bescheid, was ist wenn ich mit der Einstufung nicht zufrieden bin?

A.

Antworten zu diesen Fragen finden Sie unter: www.mdk.de

F?

Brauchen Sie einen Haustürschlüssel? Wird dieser sicher bei Ihnen aufbewahrt?

A.

Ist der Patient alleinstehend und kann die Türe nicht ohne Gefahr selbstständig öffnen, ist dies leider unumgänglich. Dies dient Ihrer eigenen Sicherheit.

Die Schlüssel werden in unserem Büro in einem Schlüsselschrank sicher aufbewahrt. Jeder Schlüssel ist codiert und für Fremde nicht zuzuordnen.

Gegen Einbruch, Diebstahl und Verlust sind wir natürlich versichert.

F?

Wer kümmert sich um Rezepte, Besorgung von Medikamenten, Besorgung von Inkontinenzprodukten, Folgeverordnung des Arztes, Ausfüllen von Anträgen/ Formularen?

A.

Gerne kümmert sich einer unserer Pflegekräfte oder unserer Verwaltungskräfte um diese Aufgaben, wenn Sie unser Patient sind.  Rufen Sie uns doch bitte an, gerne vereinbaren wir falls erforderlich einen Termin mit Ihnen.

F?

Können Sie meine Mutter/ meinen Vater zum Arzt bringen?

A.

Fußläufig ist dies möglich. Leider dürfen wir aus versicherungstechnischen Gründen keinen Patienten mit dem Auto transportieren.

F?

Ich brauche schnell Hilfe, haben Sie eine Rufbereitschaft?

A.

Unser Pflegedienst ist 24h erreichbar und steht Ihnen in pflegerischen Notfällen gerne zur Verfügung. Bis zu Ihnen benötigen wir längstens eine halbe Stunde.

F?

Kommt der Pflegedienst zu festen Zeiten?

A.

Die Einsatzzeit (Wunschzeit) wird im Erstgespräch abgesprochen.

Allerdings kann die Einsatzzeit aufgrund von Wetterverhältnissen, der Verkehrslage oder einem Notfall während der Pflegetour um ca. eine halbe Stunde schwanken. Wir bemühen uns jedoch, Ihre gewünschte Uhrzeit einzuhalten.